Spieler des Tages

17. Spieltag: Leon Hitzel (JSK Rodgau)

Leon Hitzel (21) fiel JSK-Trainer Andreas Humbert bereits in frühester Jugend ins Auge. Humbert, seinerzeit sportlicher Leiter im Kleinfeldbereich inklusive D-Junioren bei der TGS Jügesheim, beobachtete Hitzel bereits als E-Jugendlichen in der Fußballschule der Turngesellschaft, die hier ihren Talenten zusätzliche Trainingsmöglichkeiten bot. Hitzel spielte später einige Jahre bei der SG Rosenhöhe und kickte nach einem USA-Aufenthalt in der dritten Mannschaft der TGS. Nach einigen Partien in der zweiten Mannschaft ging es direkt in den Gruppenliga-Kader des JSK Rodgau von Andreas Humbert. „Leon ist sehr selbst- und pflichtbewusst. Er nimmt Sachen an, es macht Spaß, ihn in seiner Entwicklung zu begleiten.“ Und die Entwicklung, die der Rechtsverteidiger hingelegt hat, bezeichnet Humbert als „fantastisch“. Neben seinem Pflichtbewusstsein (auch auf dem Platz) zeichnen Hitzel Zweikampfstärke, Schnelligkeit und spielerische Qualitäten aus. Auch beim 1:0-Sieg gegen Marköbel brachte der 21-Jährige seine Stärken wieder in das Spiel des Gruppenligisten ein. Und schaffte somit nicht nur zum dritten Mal den Sprung in die Elf des Tages, sondern erstmals auch den Sprung zum Spieler des Tages.