Spieler des Tages

18. Spieltag: Kai Werle (SG Nieder-Roden 2)

Kai Werle erlernte seine fußballerischen Fähigkeiten bei der SG Nieder-Roden. Nach erfolgreichen Jahren wechselte der heute 28-Jährige zur Jugend von Kickers Offenbach. Im Seniorenbereich war Werle unter anderem für die TGM SV Jügesheim (JSK Rodgau), Susgo Offenthal und natürlich seine SGN aktiv. Zudem trainert Werle sehr erfolgreich die B-Jugend der SGN. Nach einer schweren Verletzung im letzten Jahr sammelt Werle nun Spielpraxis bei der zweiten Mannschaft. In der ersten Mannschaft feierte Kai Werle im Kreispokal-Achtelfinale gegen die SpVgg. 03 Neu-Isenburg sein Comeback. Der Trainer der zweiten Mannschaft, Ralf Paul, sagt über seine offensive Kraft: "Kai ist ein sehr ehrgeiziger Spieler. Er versucht sich gerade nach schwerer Verletzung wieder an die erste Mannschaft ran zu kämpfen und die Zweite versucht, ihm dabei zu helfen. Er ist bei allen Mitspielern, Jugendtrainern und Zuschauern sehr beliebt. Ich versuche ihm, wenn er bei uns ist, aufzubauen und Selbstvertrauen zu geben. Er ist noch so ein Fußballer wie früher, der auf dem Platz immer versucht alles zu geben und auch sehr selbstkritisch ist, halt ein richtiger Strassenfußballer. Ich hoffe natürlich, dass er wieder den Sprung in die Erste packt, würde ihn aber natürlich gerne weiter in der Zweiten sehen." Im Derby gegen den TSV Dudenhofen 2 zeigte Werle eine bärenstarke Leistung. Er selbst erzielte zwei Treffer, darunter das wichtige 2:0 mit einem direkt verwandelten Freistoß. Zudem war er Dreh- und Angelpunkt im Spiel seiner Mannschaft, jederzeit anspielbar und überzeugte mit einer sehr starken Lauf- und Kampfbereitschaft.