Spieler des Tages

3. Spieltag: Ismail Ballesteros (JSK Rodgau)

Die ersten beiden Gruppenliga-Partien liefen für Ismail Ballesteros alles andere als gut. Gegen Nieder-Roden (4:2) wurde er erst nach einer Stunde eingewechselt und sah kurz vor Spielende die Ampelkarte. Auch beim 2:0-Sieg in Marköbel sah er Gelb-Rot, nachdem er mit einem taktischen Foul einen Fehler eines Mitspielers hatte ausbügeln müssen. Beim 2:1-Sieg im Spitzenspiel in Oberndorf spielte der ehemalige Offenbacher (SG Rosenhöhe) erstmals 90 Minuten durch und gehörte im zentralen Mittelfeld des JSK zu den Besten im Team des Siegers. Jügesheims Trainer Andreas Humbert schmunzelte: „Er diskutiert gerne Mal, leider hat sein Gegenüber dann meist ein schwarzes, rotes oder gelbes Trikot an und eine Pfeife in der Hand.“ Von den spielerischen Qualitäten seines Mittelfeldspielers ist er aber ebenso überzeugt wie von dessen technischen Fertigkeiten und Kopfballspiel. Beim 2:0 gegen Kickers Obertshausen bot Ballesteros erneut eine überzeugende Leistung – und bereitete beide JSK-Tore vor.