Spieler des Tages

12. Spieltag: Luis Friedrichs (SG Nieder-Roden)

Beim 2:2 der SG Nieder-Roden in Bruchköbel war Flexibilität gefragt. Und so musste Nieder-Rodens Luis Friedrichs während der 90 Minuten gleich auf drei Positionen ran: auf der Zehn, auf der linken Außenbahn und schließlich im zentralen Mittelfeld auf der Sechs. „Das hat er überragend gemacht“, lobte sein Trainer Roland Gerhardt. Und nicht nur das: Nach 53 Minuten erzielte Friedrichs auch noch das zwischenzeitliche 1:1.

Friedrichs spielt mittlerweile das zweite Mal bei der Sportgemeinschaft. 2014 wechselte er von der SGN zum damaligen Gruppenligisten TGM SV Jügesheim, der nach dem freiwilligen Hessenliga-Abstieg eine komplett neue Mannschaft aufbaute. 2017 kehrte er dann zum damaligen Kreisoberliga-Aufsteiger an die Hainburgstraße zurück. „Luis ist ein sehr ruhiger Vertreter, so stark wie aktuell war er noch nie, er ist in einer Topverfassung“, sagt Nieder-Rodens Sportlicher Leiter Patrick Ott. „Luis ist ein sehr guter Fußballer, der sich hier aktuell sehr wohl fühlt, sicher auch aufgrund seiner sportlichen Leistungen.“

(piste)