JSK 2 rutscht auf letzten Platz ab

Ein bitterer Spieltag für den JSK Rodgau 2. Die Jügesheimer verloren das Kellerduell beim bis dato punktgleichen TV Hausen mit 1:2 (1:2) und rutschten auf den letzten Platz in der Kreisliga A2 ab, da die Spvgg. Dietesheim 2 mit dem 4:0 gegen die Sportfreunde Seligenstadt 2 ebenfalls drei Punkte einfuhr und am JSK vorbeizog. „Noch ist nichts passiert, wir haben noch genug Zeit“, beschwichtigt JSK-Trainer Manuel Fenchel.

Klar ist aber auch: „Das hatten wir uns ganz anders vorgestellt, so darf das nicht laufen. Wir sind tief enttäuscht“, meinte Fenchel. Hausen ging bereits nach neun Minuten durch Lama Lopsang in Führung, Andreas Mürell erhöhte nach 22 Minuten auf 2:0 für den Turnverein. Zwischenzeitlich hatte Jügesheims Amien Al Abed eine Großchance ausgelassen. Al Abed war es dann auch, der nach 24 Minuten für den JSK auf 1:2 verkürzte. „Insgesamt war die erste Hälfte in Ordnung, wir haben aber immer wieder die falschen Entscheidungen getroffen“, sagte Fenchel.

In der zweiten Hälfte vergaben die Gäste durch Jan Fröhlich, der den Ball in den Hausener Himmel schoss, noch eine gute Möglichkeit, „dann ging aber nicht mehr viel. Was wir nach vorne abgeliefert haben, war zu wenig“, kritisierte der JSK-Trainer. Hausen verlegte sich auf‘s Kontern und dem JSK fiel nicht viel ein, um die Defensive der Gastgeber zu knacken.

„Was die Konkurrenz macht, ist zweitrangig. In erster Linie geht es darum, dass wir punkten“, sagt Fenchel. Am Sonntag (12.30 Uhr) geht es gegen Aufsteiger TV Rembrücken.

JSK Rodgau 2: Speyer - Topal, Liebig, Ngoko, L. Engelmohr, Barth, Sommer, Al Abed, Fröhlich, da Silva, Müller (Ceylan)