JSK II „Haben uns enorm weiterentwickelt“

Der JSK Rodgau II beendet die Saison mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden gegen den SV Zellhausen.

Beide Treffer fielen in der zweiten Halbzeit, nach einem Rückstand gelang Kevin Kiefer sieben Minuten vor Schluss noch der Ausgleichstreffer. Am Ende hatten beide Mannschaften die Möglichkeit auf die drei Punkte, aber das Unentschieden ist insgesamt für beide Mannschaften gerecht.

Der Trainer der JSK Rodgau II, Rachid Karroua, ist mit dem Verlauf der Saison zufrieden: „Mit der Leistung der Mannschaft über die Saison bin ich sehr zufrieden, wir haben eine junge Truppe, haben uns super weiterentwickelt, es fehlte uns allerdings etwas an Erfahrung. Aber als Mannschaft haben wir einen großen Schritt gemacht, haben unser Saisonziel erreicht. Unser Ziel war es, anders als in den Jahren zuvor, eine wettkampffähige Mannschaft zu stellen. Dazu haben wir einige gute Jungs mit viel Potential hinzubekommen und insgesamt ein sehr gutes Team aufgebaut.“

Trainer Karroua feilt bereits an seinem Kader für die neue Saison, mit Torhüter Lennart Lutz, der zur SG Nieder-Roden wechselt, verliert er aber einen Leistungsträger.

 

JSK Rodau 

Lutz – L. Fischer, Wicke, Spindler, Siegfanz, Faß, Kiefer, Al Abed, Sommer, D. Fischer, Baki (Bouhaddouz, Oluk, Eberle)