SG Rodgau Nord mit Traumstart

Mit einem überzeugenden 6:2 (3:1)-Sieg bei den Sportfreunden Seligenstadt 2 sicherte sich die SG Rodgau Nord in der Kreisliga A Offenbach 2 im fünften Spiel den vierten Sieg. Den Grundstein zum verdienten Erfolg legten die Rodgauer mit drei Toren in den ersten 13 Minuten. „Ich bin sehr zufrieden“, freute sich SG-Trainer Michael Kovac.

Vor allem in der Anfangsviertelstunde setzten die ersatzgeschwächten Gäste die Vorgaben perfekt um. Pascal Herpich traf bereits nach vier Minuten zum 0:1, Toni Llorente erhöhte mit einem Doppelpack auf 3:0 (8., 13.). In der 25. Minute gelang den Sportfreunden durch Jannis Beck eteas überraschend das 1:3.

„Wir sind zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geraten, Seligenstadt kam nie ins Spiel. Auch nicht, als wir in der zweiten Hälfte eine Phase hatten, in der die Spannung draußen war“, stellte Kovac fest. Semir Arnautovic (54., 75.) und Llorente mit seinem dritten Streich (63.) erzielten die weiteren Tore für die Kicker aus dem Rodgauer Norden. In der 77. Minute betrieben die Seligenstädter nach einem Fehler von SG-Schlussmann Andreas Preußer-Viereck mit dem 2:6 durch Kevin Köpp noch ein wenig Ergebniskosmetik.

Am Sonntag treffen die Rodgauer um 15 Uhr im Heimspiel auf Neuling Italsud Offenbach. „Zuhause sind wir voll im Soll. Und gegen einen Aufsteiger wollen wir natürlich gewinnen“, sagt Michael Kovac.

SG Rodgau Nord: Preußer-Viereck – Spöckinger, P. Herpich, Marco Müller, Arnautovic, P. Jankowski, Zadro, Kern, Baier, Marvin Müller, Llorente (Laun)

(piste)