Badjie macht den Sack zu

Mit einem hart umkämpften 3:1 (1:1)-Sieg gegen die TSV Lämmerspiel 2 baute die SG Nieder-Roden 2 ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisliga B2 auf vier Punkte aus, da Verfolger Türk. SV Seligenstadt (3:3 bei der SG Rosenhöhe 3) erneut nur remis spielte. „Lämmerspiel war der erwartet schwere Gegner“, sagte SGN-Trainer Ralf Paul.

Der Gegner stellte gut die Räume zu und nahm Nieder-Rodens Spielmacher Kai Werle nahezu komplett aus dem Spiel, die SGN tat sich im Spiel nach vorne schwer. So dauerte es bis zur 42. Minute, ehe Landing Badije auf Vorarbeit von Yasin Sinan das 1:0 erzielte. Doch die Gastgeber hatten noch nicht zu Ende gejubelt, da lag der Ball schon im eigenen Tor, Hendrik Röder glich für die TSV aus.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Nieder-Roden mit frischem Schwung nach vorne zu spielen, Kai Werle erzielte in der 51. Minute den erneuten Führungstreffer. Nun hatte die Sportgemeinschaft etwas Oberwasser, allerdings war Lämmerspiel mit seinen Kontern immer wieder gefährlich. Zehn Minuten vor Spielende erhöhte Badjie mit seinem zweiten Treffer vorentscheidend auf 3:1 für den Spitzenreiter, Manuel Elgner hatte die Vorarbeit geleistet. Jetzt schwand der TSV der Mut, der Sieg war unter Dach und Fach.

Am Sonntag (13 Uhr) erwarten die Nieder-Röder den Tabellensechsten Teutonia Hausen 2. „Das wird ein schweres Spiel, aber wir wollen die drei Punkte“, erklärt Paul. Denn am selben Tag treffen mit dem Türk. SV Seligenstadt und dem SVG Steinheim 2 die beiden ärgsten Verfolger der SGN im direkten Vergleich aufeinander, so dass sich Nieder-Roden mit einem Sieg weiter absetzen könnte.

SG Nieder-Roden 2: Donderski – Ege, Lach, Koser, Leue, Scharifi, Cimen, Elgner, Y. Sinan, Werle, Badjie (Khatir, Baki)

(piste)