Schnelle Antwort durch Usta

Mit dem 5:1 (1:0)-Sieg bei der bis dato punktgleichen Spvgg. Hainstadt 2 sicherte sich der TSV Dudenhofen 2 am dritten Spieltag der Kreisliga B2 den ersten Saisonsieg. „Uns war klar, dass wir uns nur selbst schlagen können“, sagte Dudenhofens Trainer Lukas Gruchot. Entsprechend stellten er und Sebastian Döbert die Mannschaft ein, die von Beginn an das Spiel diktierte.

Zwar brachte Enno Kasten den TSV bereits nach zehn Minuten in Führung, weitere Chancen blieben jedoch ungenutzt, sodass die Dudenhöfer eine vorzeitige Entscheidung verpassten und sich zur Pause mit einer knappen Führung begnügen mussten.

Völlig überraschend fiel in der 66. Minute durch Noel Cosic der Ausgleich, der den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Es war die einzige Hainstädter Torchance im gesamten Spielverlauf. Dudenhofen zeigte sich aber nur kurz geschockt und ging nur zwei Minuten später durch Osman Usta erneut in Führung. Je länger die Partie dauerte, desto mehr Räume boten sich dem TSV. Nun nutzten die Gäste auch ihre Möglichkeiten und zogen durch Treffer von Osman Usta (78.), Christian Strzys (84.) und Tim Jankowski (89.) auf 5:1 davon. Am Ende war der Sieg hochverdient, mit den fünf Gegentoren war die Sportvereinigung noch gut bedient.

„Über den ersten Sieg sind wir natürlich sehr glücklich“, sagte Gruchot, „dass wir die Führung zwischenzeitlich aus der Hand geben, darf uns zukünftig nicht noch einmal passieren. Dieses Mal ist es gut gegangen, wir müssen aber einfach unsere Chancen besser nutzen, um solche Situationen zu vermeiden.“

Weiter geht es am Sonntag (13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die SG Rosenhöhe 3.

TSV Dudenhofen 2: Walter – L. Geana, Fischer, Romero Caramat, Dauth, T. Jankowski, N. Hrbaty, Stellwag, P. Sehnert, Kasten, Usta (Strzys, Grommes, M. P. Sommer)

(piste)