SG Rodgau Nord 2 fährt zweiten Sieg ein

Die SG Rodgau Nord 2 gab mit dem 2:0 (0:0) gegen Teutonia Hausen 2 in der Kreisliga B Offenbach Gruppe 2 ein Lebenszeichen von sich und gab die Rote Laterne an die Spvgg. Hainstadt 2 ab.

In den ersten 15 Minuten überließ die SG Rodgau Nord dem Gast aus Hausen das Spiel, um sich erst einmal zu sortieren. Anschließend wurden die Nordmänner mutiger und gingen auch mal in des Gegners Strafraum. Spielertrainer Marcel Machtans lobte die gute Organisation seiner Elf und besonders seinen Routinier: "Mit Fabi Löw kam Struktur ins Spiel."

Nach einer torlosen ersten Hälfte hat das Team "genau das umgesetzt, was ich gesagt habe und sich dafür belohnt", meinte der Trainer. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff brachte Rehan Ahmed Raja seine Mannschaft in Führung. Anschließend machten es die Nordmänner gut, pressten früh, war in den Zweikämpfen präsent und standen in der Abwehr äußerst stabil. Der Gast aus Hausen kam lediglich zu einer Torchance. Wieder war es der starke Rehan Ahmed Raja, der einen Freistoß Richtung zweiten Pfosten beförderte, ehe Christian Hohenberger zur 2:0-Führung einnickte (72.).

Anschließend ließen die Rodgauer nichts mehr anbrennen und brachten die Sieg souverän über die Zeit. Marcel Machtans mit dem Fazit: "Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir waren in allen Belangen überlegen und haben uns endlich mit drei Punkten dafür belohnt!"

Am Sonntag gehts zur Spvgg. Seligenstadt 2. Anstoß ist ab sofort dank der Winterzeit bereits um 12.30 Uhr.

SG Rodgau Nord 2: Graf - Naeem, Schill, Löw, Patt, Raja, Polisano, Matthes, Hohenberger, Vöckel, Machtans (Schomann, Besic, Kajmi)