SGN 2 überzeugt in Bieber

Torhüter Kerim Acikel brach sich das Schlüsselbein und fällt vorerst aus.

Die SG Nieder-Roden 2 behielt in der Kreisliga B Offenbach, Gruppe 2, beim FC Germania Bieber 2 souverän mit 5:0 (3:0) die Oberhand. Der Sieg war auch in der Höhe vollkommen verdient.

Nach knapp einer halben Stunde brachte Kai Werle die Schwarz-Roten in Führung, Stürmer Landing Badjie und A-Jugendspieler Suat Simsek machten mit einem Doppelschlag schon vor dem Seitenwechsel alles klar (44., 45.).

SGN-Trainer Ralf Paul war mit der Vorstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden: "An Jan Fehlberg war kein Vorbeikommen möglich. Er organisierte die Abwehr, gab Kommandos, so einen Abwehrchef wünscht sich jeder Trainer. Im Mittelfeld zog Kai Werle die Fäden. Die beiden A-Jugendlichen Suat Simsek und Manuel Baki spielten wie zwei alte Hasen, als hätten sie schon 200 Ligaspiele auf dem Buckel. Eigentlich müsste ich jeden Einzelnen hervorheben."

Nach einer Stunde machten Landing Badjie und kurze Zeit später Kai Werle mit den zweiten Treffern den verdienten Sieg fest. Einziger Wermutstropfen: Zehn Minuten vor Ende der Partie musste der sehr gut aufgelegte Torwart Kerim Acikel verletzt vom Platz. Er hatte sich kurz nach der Pause bei einer Rettungsaktion verletzt und versuchte mit Schmerzen durchzuhalten. Im Krankenhaus stellte man dann einen Schlüsselbeinbruch fest.

"Jetzt heißt es nicht abheben, sondern nächste Woche im Heimspiel gegen Mainflingen die gleiche Einstellung zeigen, dann wird es für jede Mannschaft schwer, uns zu schlagen" meinte Paul.

SG Nieder-Roden 2: Acikel (U. Caliskan) - Fecher, Aksu, Knosala, Fehlberg, C. Caliskan, Baki, Simsek, E. Aydemir, Werle, Badjie (Elgner, Saado)