SGN 2 verliert das letzte Saisonspiel

Die SG Nieder-Roden 2 verlor das letzte Saisonspiel in der Kreisliga B Offenbach Gruppe 2 bei der TSV Lämmerspiel 2 mit 0:1 (0:1). Mit dem letzten Aufgebot fuhr die SGN nach Lämmerspiel, Trainer Ralf Paul erhielt zuvor neun Absagen, ohne Einwechselspieler und vielen Spielern, die mehrere Monate kein Training mehr absolvierten, trat die SGN an.

Mit dem ersten Schuss auf das SGN-Tor ging der Gastgeber in Führung. Aus gut 25 Metern schlug der Ball ein, im SGN-Gehäuse stand mit Leon Truber ein ehemaliger Feldspieler, der aufgrund diverser Verletzungen am Knie seine Schuhe an den Nagel hängen musste. Folgedessen hatte die SGN mehr vom Spiel, immer wieder angeführt von Kai Werle und Tim Kuprat spielten sich die Nieder-Röder einige Torchancen heraus. "Leider hatte der Lämmerspieler Torwart einen sehr guten Tag", meinte Trainer Paul. "Nach der Pause versuchten wir nochmal alles und spielten den Gegner förmlich an die Wand", so Paul weiter. Der starke TSV-Torwart Robin Baar verhinderte mehrfach den Ausgleich. Die wenigen Konter der Heim-Mannschaft prallten alle an dem sehr gut aufgelegten Spielführer Mehmet Ege ab. "Bis zum Schluss versuchte meine Mannschaft alles, doch leider blieb es bei der unverdienten Niederlage", resümierte Trainer Ralf Paul.

Nach einer turbulenten Saison, mit überragenden Spielen wie "die Machtdemonstration im Derby gegen Dudenhofen", oder den Sieg gegen den bis dato dominierenden Klassenprimus Alemannia Klein-Auheim, fogten eine Reihe von schwachen Spiele, der negative Höhepunkt war sicherlich die Niederlage gegen den abgeschlagenen Absteiger, die Spvgg. Hainstadt 2, die bis dato lediglich zwei Spiele gewonnen hatte. Nieder-Roden beendete die Saison auf Platz zwölf. Die SGN hatte nie wirklich etwas mit dem Abstieg zu tun, doch war sicherlich deutlich mehr möglich.

SG Nieder-Roden 2: Truber - Ege, D. Aydemir, Caliskan, Rustamzada, E. Aydemir, Leue, Kuprat, Cengiz, Werle, Arslan