Trainer verzweifelt an der Außenlinie

Der durchwachsenen Vorbereitung zum Trotz steht die SG Nieder-Roden 2 in der Kreisliga B2 schon wieder auf dem ersten Tabellenplatz. Mit dem 2:0 (0:0) gegen Kickers Obertshausen 2 sicherte sich die Mannschaft des Trainerteams Ralf Paul/ Younes Chouri/Jan Fehlberg im dritten Spiel den dritten Sieg.

In der ersten Hälfte hatte die Heimmannschaft klare Feldvorteile. "Leider wurden die zahlreichen Chancen liegen gelassen, da bin ich an der Außenlinie als gelernter Stürmer schon fast verzweifelt", schmunzelte Ralf Paul. Der Gast aus Obertshausen kam ebenfalls das eine oder andere Mal gefährlich vors SGN-Gehäuse, der starke SGN-Torhüter Christoph Schumacher vereitelte aber jede Chance. Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Wie schon im Spiel gegen Hainstadt kam die SGN hellwach aus der Kabine und erzielte prompt durch Gregor Niklarz das 1:0 (48.). "Jetzt hofften wir, dass wir weiter Druck ausüben und nachlegen" meinte Paul. Aber die heißen Temperaturen ließen nur einen Sommerkick zu. Bemühungen auf beiden Seiten verpufften. 20 Minuten vor dem Abpfiff nahm Innenverteidiger Sergen Tat seine letzten Kräfte zusammen und tankte sich bis in den gegnerischen Strafraum durch, wo er nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Manuel Elgner zur 2:0-Vorentscheidung (70.). "Es war klar zu sehen, dass bei dem einen oder anderen Spieler sicher noch Luft nach oben ist. Am Sonntag wollen wir den nächsten Sieg einfahren", meinte Trainer Paul.

Am Sonntag (13 Uhr) sind die Nieder-Röder bei der noch sieglosen Germania Klein-Krotzenburg II (ein Remis, eine Niederlage) gefordert.

SG Nieder-Roden 2: Schumacher - Leue, Ege, Henkel, Tat, Kuprat, Schott, Niklarz, Elgner, Werle, Huzejrovic (Gaußmann, Hallmann, C. Caliskan)