Kern dreifacher Torschütze

Mit dem 6:0 (3:0)-Sieg gegen den FC Neu-Isenburg 2 startete die SG Rodgau Nord 2 erfolgreich in die Sason der Kreisliga C1. Herausragender Akteur auf Seiten der Hausherren war Marco Kern, der drei Treffer erzielte. Nach nur zwei Testspielen in der Vorbereitung (4:2 in Wallerstädten, 1:6 beim SVG Steinheim 3) zeigte sich Trainer Bernd Rupp mit dem ersten Pflichtspiel sehr zufrieden. "Nach der großen Hektik im Umfeld mit dem Rückzug der ersten Mannschaft war das für den Anfang ganz gut", meinte er.

Da die erste Mannschaft als erster Absteiger in die B-Liga feststeht, "könnten wir in der kommenden Saison dort spielen. Aber nicht mit diesem Kader", erklärt Rupp. Vor allem nicht, wenn die Stützen Marco Kern, Andreas Laun und karsten Kafka im Winter eventuell den Verein verlassen. Wie es insgesamt weitergeht, ist völlig offen. "Wir wollen zumindest diese Saison durchziehen und einen Mittelfeldplatz belegen", sagt Rupp. Kurios: von ihren elf Partien der Einfachrunde absolvieren die Rodgauer sieben zu Hause.

Gegen Neu-Isenburg hatten die Nordmänner wenig Mühe. Bereits zur Pause war die Partie beim Stand von 3:0 gelaufen. Der Schiedsrichter hatte ein wenig Mühe mit der Abseitsregel, ansonsten wäre der Erfolg noch höher ausgefallen. Neben Kern (3) trafen noch Laique Nadeem (2) sowie die Gäste einmal ins eigene Netz. Weiter geht es Sonntag (13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die TSV Heusenstamm 2, die unter der Woche die SKG Rumpenheim 3 mit 10:1 vom Platz schoss.

SG Rodgau Nord 2: Graf - Sayilli, Kullmann, Olendrowicz, Mahlo, Weiss, Hohenberger, Kafka, Laun, Kern, Nadeem (Akhundzadeh, Kajmi)

(piste)