Klare Niederlage für den TSV III

Der TSV Dudenhofen III verliert überraschend deutlich gegen TV Hausen II mit 0:4 (0:2).

Nach einer bislang sehr ordentlichen Runde verlieren die Dudenhöfer im Duell Tabellenzweiter versus Tabellendritten gegen den TV Hausen II. „An einem Tag, an dem wir uns viel vorgenommen haben, hat leider wenig geklappt.“, meinte TSV Trainer Daniel Frey.

Über Nacht haben zwei Torhüter krankheitsbedingt abgesagt, sodass die Dudenhöfer mit Lukas Naumann einen Feldspieler in die Kiste stellen mussten. „Keinen Vorwurf an ihn, aber mit der neuen Position hat er auch eindeutig weiter vorne auf dem Feld gefehlt.“, so Trainer Frey. „Es ist nicht so, dass wir keine Chancen gehabt hätten, aber die Hausener waren speziell in Hälfte 1 klar überlegen, auch in der Höhe geht der Sieg für Hausen in Ordnung. Sie waren heute einfach besser, haben nach dem 0:2 clever verteidigt und nach Kontern noch einige hochkarätige Chancen ausgelassen. Kein Vorwurf an meine Mannschaft, man kann auch mal neidlos anerkennen, dass der Gegner besser war!“, sagte ein ehrlicher Trainer Daniel Frey.

Im Fernduell um die Meisterschaft hatte der TSV nun das Nachsehen. „Ich gratuliere dem verdienten Meister aus Froschhausen zur Meisterschaft!“, teilte ein fairer Sportsmann Daniel Frey mit.

TSV Dudenhofen

L. Naumann – E. Stenger, J. Rasch, Witt, Garnatz, N. Gräfe, Kratz, Arheiliger, Stramke, Mir, M. Gräfe (Böttcher, Lechelt, Weisenbach)