Rodgau Nord mit Traumtor in der Nachspielzeit

Die SG Rodgau Nord 2 gewinnt ihr Heimspiel gegen die Spvgg. Neu-Isenburg 3 glücklich mit 4:3 (1:1).

Gut begann die Partie für die Rodgauer, Rehan Ahmed Raja brachte sein Team nach sechs Minuten in Führung. Nach gut einer halben Stunde der Ausgleichstreffer. „Die erste Halbzeit war ausgeglichen, ein Spiel auf Augenhöhe.“, meinte Rodgau Nord Trainer Bernd Rupp.

Nach dem Seitenwechsel ging der Gast aus Neu-Isenburg mit einem Doppelschlag (71., 72.) mit 3:1 in Führung. „Nach dem Rückstand bewiesen wir eine tolle Moral und drehten das Spiel, an einen Sieg haben wir nicht mehr geglaubt.“, meinte ein zufriedener Trainer Rupp. Mike Patt besorgte den Anschlusstreffer (75.), eher Oktay Terzi der Ausgleich gelang. (87.) Anschließend machte Ali Sayilli mit einem Traumtor noch den 4:3-Siegtreffer.

SG Rodgau Nord

Preusser-Viereck – Haubenreisser, Naeem, Sayilli, Patt, Raja, Olendrowicz, Kulmmann, Hohenberger, Marx, Mahlo (Terzi, Yilmaz, Kajimi)