TSV 3 festigt Platz in Spitzengruppe

Der TSV Dudenhofen 3 festigte mit dem 3:2 (1:1)-Sieg bei der TSV Heusenstamm 2 seinen Platz in der Spitzengruppe der Kreisliga C Offenbach 2. „Unter dem Strich war der Sieg verdient“, meinte TSV-Routinier Lukas Gruchot. Achim Bauer, Trainer der zweiten Mannschaft der Dudenhöfer, weilte als Zuschauer auf dem Gelände und wurde kurzerhand in Abwesenheit von Chefcoach Mike Gesenhues zum Trainer der „Dritten“ ernannt. Bauer gab die Anweisungen von der Seitenlinie „und hat sich anschließend bei uns bedankt, dass ihm seit langem Mal wieder ein Sieg beschert wurde“, schmunzelte Gruchot.

Dudenhofen begann sehr stark und ließ gleich zu Beginn einige hochkarätige Chancen aus. Nach 20 Minuten hätte es schon gut und gerne 0:3 oder 0:4 stehen können, so blieb es aber beim einzigen Treffer, den Niklas Fischer nach zehn Minuten erzielt hatte. Nach 20 Minuten glichen die Hausherren durch einen umstrittenen Strafstoß aus, anschließend verloren die Rodgauer den Faden, ließen sich zu sehr auf Diskussionen mit dem Schiedsrichtern und den Gegenspielern ein.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Turn- und Sportverein die Partie wieder im Griff, Jan Böttcher (66.) und der eingewechselte Adriano Weisenbach (80.), erzielten die Tore zur 3:1-Führung. Trotz einer Ampelkarte (76.) sorgten die Heusenstammer in Unterzahl mit dem 2:3 (88.) nochmals für Spannung, Dudenhofen verteidigte aber den knappen Vorsprung.

Weiter geht es für den TSV am Sonntag, 15., um 13 Uhr mit einem Gastspiel beim TV Rembrücken 2.

TSV Dudenhofen 3: Diether – Böttcher, Saygaz, Graf, Kaiser, Langert, S. Dursun, R. Dursun, Mir, N. Fischer, Gruchot (M. Weisenbach, A. Weisenbach, Ammaneh)

(piste)