Häfner zurück in Dudenhofen

Torhüter Dominik Häfner will in Zukunft wieder für den TSV Dudenhofen jubeln. Foto: Eyßen

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für den TSV Dudenhofen: Der Kreisoberligist freut sich über die Rückkehr von Torhüter Dominik Häfner an seine alte Wirkungsstätte. Häfner, der zuletzt für die SG Langstadt/Babenhausen in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald aktiv war, wird nach dem Rücktritt von Themistoklis Petridis Ende Oktober (Rodgau-Fussball berichtete) das junge Torhüterteam des Turn- und Sportvereins verstärken.

Mit Dominik Jurik, der zuletzt aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stand, Daniel Weimer, der noch immer nach einem Kreuzbandriss an seinem Comeback arbeitet und Sebastian Walter, dem Jüngsten im Team, der ins kalte KOL-Wasser gesprungen ist, „haben wir auf dem Papier natürlich bereits drei Torhüter. Wie schnell es aber eng werden kann, haben wir gesehen. Durch seine große Erfahrung und seine erfolgreiche TSV-Vergangenheit ergänzt Dominik das Team perfekt“, sagt TSV-Sprecher Stefan Kloos.
Dominik Häfner soll den Konkurrenzkampf innerhalb der Gruppe anheizen. „Die Jüngeren werden bereits in der Vorbereitung von seiner Erfahrung profitieren. Der Mannschaft wird er noch mehr Sicherheit geben, damit die Jungs in der Restrunde sehr schnell den Sprung ins obere Mittelfeld schaffen“, ist Kloos optimistisch.