TSV: „Effe“ Jankowski bärenstark

Kapitän Niklas Klein Quelle: D. Affeldt

Der TSV Dudenhofen siegt am Dienstagabend gegen die SG Wiking 03 Offenbach mit 3:2 (2:1).

„Das war ein geiles Fußballspiel von zwei Teams auf Augenhöhe. Der Sieg war in keinem Fall unverdient, aber das Spiel hätte auch unentschieden ausgehen können. Am Ende wollten wir es einen Tick mehr.“, meinte TSV Trainer Dominik Häfner. Dudenhofen kam gut in die Partie und hatte prompt die erste Chance, die jedoch ungenutzt blieb. Nach einem starken Chip-Ball von Philipp „Effe“ Jankowski gelang Marco Kern der Führungstreffer (22.). Kurz danach die Offenbacher Antwor. „Beim Ausgleich haben wir uns ein wenig naiv angestellt, war aber auch verdient zu dem Zeitpunkt.“, meinte der Trainer Häfner. Nach einem Eckball brachte Marco Müller per Kopf dem TSV noch vorm Halbzeitpfiff die erneute Führung (43.).

Das Tempo nahm in Durchgang zwei nochmals Fahrt auf, nach einem erneut starken Standard durch Adib El Issami baute Gianpiero Iantorno die Führung auf 3:1 aus (67.). „Leider fiel postwendend der 3:2 Anschlusstreffer, sodass das Spiel bis zum Ende spannend blieb, wir den Sieg aber verteidigen konnten, allen voran durch den starken Philipp Jankowski.“, meinte Coach Dominik Häfner. „Der Sieg tut unglaublich gut und 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen helfen uns in der Tabelle enorm weiter und bestätigen die aktuelle Form der Truppe! Jetzt ruhen wir uns ein paar Tage aus bevor wir nach Bürgel fahren um dort auch was mitzunehmen.“, so der Trainer weiter.

TSV Dudenhofen

Diether – Bepple, Kern, P. Jankowski, Klein, Gorhold, Marco Müller, Hrbaty, Heinrich, El Issami, Iantorno (P. Geana, Sonnen, L. Geana)