TSV – Sieg in der Nachspielzeit!

Quelle: D. Affeldt

Der TSV Dudenhofen gewinnt gegen den FC Offenthal mit 3:2 (1:0).

„Das waren weiter Big Points gegen einen direkten Konkurrenten, auf den wir nun 5 Punkte Vorsprung haben.“, sagte Dudenhofens Trainer Dominik Häfner.

„Man muss sagen, dass das heute wahrlich nicht unser bestes Spiel war. Aber das Ding am Ende nach dem Ausgleich in der 88. noch mal zu drehen ist schon großes Kino.“, fasst der Trainer die Leistung seiner Mannschaft zusammen. Zu Beginn ging der TSV früh durch einen Standard durch Ruan Sonnen in Führung (3.). In der Folge gab es noch gute Möglichkeiten zu erhöhen, in Summe war es aber kein schönes Spiel.

Nach der Halbzeit war Offenthal die aktivere Mannschaft, Dudenhofen hat zu wenig für das Spiel getan, folgerichtig fiel der 1:1- Ausgleichstreffer. „In der Trinkpause wurde es etwas lauter und wir haben wieder mehr ins Spiel gefunden, nicht zuletzt dank der guten Verfassung im Team.“, meinte Trainer Häfner. Mit einem Traumtor brachte Adib El Issami das 2:1 (78.). „Kurz vor Schluss haben wir das 2:2 bekommen und dachten bereits an das Unentschieden.“, so der Coach. Doch in der Nachspielzeit erzielte Gianpi Iantorno mit toller Einzelaktion noch den 3:2-Siegtreffer und bescherte seiner Mannschaft nun einen Matchball zum Klassenerhalt. „5 Siege aus den letzten 7 Spielen sind eine Ansage und Wahnsinnsleistung der Mannschaft!“, meinte ein sichtlich zufriedener Trainer.

TSV Dudenhofen

Affeldt – Sonnen, Gorhold, P. Jankowski, Wischer, Brajko, Kern, Heinrich, El Issami, Iantorno, Marco Müller (Hrbaty, Becker)