TSV verliert erneut deutlich

Zweite Klatsche in Folge für den TSV Dudenhofen in der Kreisoberliga: Nach dem 1:5 gegen die Kickers Viktoria Mühlheim verlor der TSV beim FC Offenthal mit 0:5 (0:1). „Es ist schwierig, dieses Spiel in Worte zu fassen, wenn man das nackte Ergebnis sieht. Denn so wie das Ergebnis war das Spiel keinesfalls“, sagte TSV-Trainer Dominik Häfner.

Nach einem langen Abtasten in der ersten Hälfte führten zwei individuelle Fehler wieder einmal zu einem Strafstoß gegen den TSV, den der FCO nach 25 Minuten zur 1:0-Führung nutzte. „Ab da waren wir viel besser im Spiel und griffiger als der Gegner“, meinte Häfner. Bis zur Pause passierte aber nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Rodgauer – mit Comebacker Tobias Jonas in der Startelf – die Partie im Griff, nutzten aber ihre Ausgleichschancen nicht. Offenthal behauptete nicht nur den knappen Vorsprung, sondern nutzte zwei Konter aus jeweils stark abseitsverdächtiger Situation und erhöhte durch Viktor Grote (67.) und Dennis Lehr (75.) auf 3:0. „Die 50:50-Situationen wurden eher für den Gegner entschieden, ohne dem Schiedsrichter die Schuld an der Niederlage zu geben“, sagte Häfner. „Dass wir am Ende einbrechen und kurz vor Schluss noch zwei Tore herschenken geht natürlich nicht. Darüber müssen wir sprechen“, meinte der TSV-Trainer mit Blick auf die Gegentore vier und fünf durch Dennis Lehr (88.) und Kevin Braig (90.+2).

Eine Chance zur Wiedergutmachung haben die Dudenhöfer bereits am Mittwoch, wenn sich um 19.30 Uhr die Spvgg. 03 Neu-Isenburg 2 an der Opelstraße vorstellt.

TSV Dudenhofen: Bepple - Wischer, P. Jankowski, Jonas, Klein, Brajko, B. Hrbaty, Marco Müller, Heinrich, Bärmann, Marvin Müller (P. Geana, Sonnen)

(piste)