(11) Mach's Fenster zu!

Nur noch wenige Tage, dann schließt am 31. August erstmals in dieser Saison das Transferfenster, dann können bis zum 1. Januar 2019 keine neuen Spieler mehr verpflichtet werden (außer solche, die ohnehin vereinslos sind).

Das betrifft die Vereine in Rodgau jetzt weniger. Selbst bei den beiden Gruppenligisten JSK Rodgau und SG Nieder-Roden wird sich in dieser Hinsicht nichts mehr ändern. Falls nicht gerade ein ehemaliger Nationalspieler nach Rodgau zieht und zufällig keinen Führerschein hat. Die Rodgauer Kader standen vorzeitig fest, kleinere Veränderungen im August gibt es immer.

Bei anderen Vereinen der Region – zumindest im Kreis Offenbach – ist da deutlich mehr los. So verpflichtete Kreisoberligist Sportfreunde Seligenstadt kurzfristig Innenverteidiger Nikola Milankovic, der zuletzt in der Hessenliga beim TSV Lehnerz kickte. Nicht schlecht für einen Kreisoberligisten. Aber Trainer Thomas Epp monierte schon vor vier Wochen, dass der Ex-Gruppenligist in der Defensive quantitativ zu schwach besetzt ist. Daher musste noch einmal nachgebessert werden.

Beim Regionalligisten SC Hessen hat sich dagegen eine weitere Baustelle geöffnet, nachdem der erst im Sommer verpflichtete Alexandros Theodosiadis (kam von Kickers Offenbach) schon wieder um Auflösung seines Vertrages gebeten hat. Der 29-Jährige will nun eine Ausbildung beginnen. Das hätte er sich allerdings auch früher überlegen können. Jetzt sucht der SC Hessen neben einem Innenverteidiger, einem Stürmer und einem Defensivallrounder auch noch einen zweiten Linksverteidiger. Reichlich Arbeit, die da noch bis Freitag auf die Dreieicher Verantwortlichen wartet.