(9) Am Ende bleibt nur Klein

Was für ein Festtag für Regionalligist SC Hessen Dreieich: Die Offenbacher Kickers waren zum Derby da. 2530 Zuschauer, die Bude war voll – aber die Punkte gingen beim 0:1 wieder mal an den Gegner. Ein Punkt aus sechs Partien lautet die magere Ausbeute der Dreieicher.

Beim SC Hessen war in dieser Partie nicht mal mehr Kapitän Niko Opper dabei. Drei Spieler (Seegert, Hesse, Boukayouh) hat der Aufsteiger während der ersten sechs Regionalliga-Wochen bereits (nach)verpflichtet, neun waren bereits zuvor gekommen. Gegen den OFC soll ein weiterer Kandidat im Stadion gewesen sein. Einen Innenverteidiger und einen Stürmer wollen die Dreieicher noch verpflichten. Von der Meistermannschaft aus der vergangenen Saison dürften dann bald nur noch Torhüter Kleinheider sowie die beiden Feldspieler Weiss und Alikhil dauerhaft auf dem Platz stehen. Da stellt sich die Frage haben die Dreieicher die Stärke der Regionalliga schlichtweg unterschätzt?

Da wären die Dreieicher nicht der erste hessische Verein. Nach seinem Aufstieg 2015 in die Regionalliga Südwest verpflichtete der TSV Steinbach Haiger zehn neue Spieler. Drei weitere kamen dann kurz vor Ende der Wechselfrist Ende August, zwei weitere im November/Dezember. In der Winterpause schlugen die Steinbacher mit 14 (!) Neuen dann nochmals richtig zu. 29 neue Spieler in einer Saison – am Ende reichte es tatsächlich zu Platz zwölf und den Klassenerhalt.

Der SC Hessen könnte dank Mäzen Hans Nolte auch locker eine Drittliga-Mannschaft zusammenstellen und finanzieren. Aber das Projekt SC Hessen soll bekanntlich langsam (und damit gemeinsam mit Umfeld) wachsen. Aber so langsam, dass der Senkrechtstarter (drei Meisterschaften und zwei Aufstiege in fünf Jahren) zur Saisonhälfte schon als erster Absteiger feststeht, soll es dann doch nicht gehen. Am Ende bleibt wahrscheinlich nur Danny Klein übrig. Der war schon vor drei Jahren einmal der letzten Überlebende einer rundum erneuerten Mannschaft: Nach der Gründung des SC Hessen 2013 war Klein im Sommer 2015 nach dem Aufstieg in die Hessenliga der letzte SC-Spieler im Kader, der schon bei der Punktspielpremiere der Dreieicher mit dabei gewesen war.